• Editorial

    Was schlüpft?

    Kaspar Hohler

    Vor Jahren brütete auf dem Balkon meiner damaligen Wohnung eine Taube zwei Eier aus. Eines Tages fiel eine unreife Cherrytomate aus dem Balkonkistchen ins Taubennest. Die Taube brütete das Tomätchen selbst dann noch mit Hingabe weiter aus, als die Küken aus den anderen beiden Eiern zu Jungvögeln gereift und dem Nest enthüpft waren. Was lernen wir daraus? Einerseits können Tauben offensichtlich nicht bis drei zählen. Andererseits und im Hinblick auf die folgenden Überlegungen relevanter: Nicht jedes Ei ist es wert, ausgebrütet zu werden.

    Eier können als Verbildlichung einer möglichen Entwicklung, eines Szenarios begriffen werden. Nach einer gewissen Zeit tritt mit dem Schlüpfen ein Ereignis ein. Wer in Tierkunde nicht bewandert ist, kann weder voraussagen, wann die Eier schlüpfen, ...

     

    Vorschau

    Transparenz schaffen

    Verdeckte Geldflüsse treten in verschiedenen Formen auf. Pensions­kassen müssen dafür sorgen, dass alle Geldzahlungen, auf die sie ­Anrecht haben, tatsächlich in ihrer Kasse landen.

    Ein Dauerbrenner

    Pensionskassenverantwortliche fordern seit Jahren die Offenlegung und Herausgabe von Retrozessionen. Viele Pensionskassen führ(t)en intensive Diskussionen mit den involvierten Finanzinstituten. Leider verlaufen diese Verhandlungen nicht immer erfolgreich.

    Engagement abgebaut, auf Rendite verzichtet

    In Erwartung steigender Zinsen nehmen viele Pensionskassen einen erheblichen Renditeverzicht in Kauf. Dies ist nicht gerechtfertigt, wie ein konkretes Beispiel zeigt. Zinsänderungsrisiken lassen sich besser handhaben, als allgemein angenommen wird.


     
  • Altersvorsorge 2020

    Der VPS-Verlag berichtet laufend und ausführlich über die Altersvorsorge 2020.

    Bis am 31. März läuft die Frist für Antworten zur Vernehmlassungs-vorlage des Bundesrats. Weitere Informationen zur Vernehmlassung und bereits einge-troffene Vernehm-lassungsantworten finden Sie hier.

     

    Aktuell

    Performance: Ansprechendes erstes Quartal

    Verschiedene Pensionskassen haben die Anlageresultate für das 1. Quartal 2014 publiziert. Die beiden grossen Zürcher Kassen BVK und PKZH weisen je eine Rendite von 1.4 Prozent aus. Die Basellandschaftliche Pensionskasse (BLPK) erreichte 1.5 Prozent. Die Sammelstiftung ALVOSO verzeichnet eine Performance von knapp 1.8 Prozent. Die Pensionskasse GastroSocial verzeichnet eine Performance von knapp...

    Armut: Mehr Umsatz in Caritasläden

    Der Caritas-Markt bietet armutsbetroffenen Menschen vergünstigt Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs an. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz des Caritas-Markts in den 23 Läden der Deutsch- und Westschweiz um 6 Prozent an und liegt nun bei 10.6 Mio. Franken. In Zürich ist die Nachfrage so gross, dass im Juni ein zweiter Caritas-Markt eröffnet wird. Das Angebot des Caritas-Markts können...

    Aussenhandel: Steigende Exporte im ersten Quartal

    Der schweizerische Aussenhandel legte in den ersten drei Monaten 2014 in beiden Verkehrsrichtungen zu, wobei die Exporte (+ 4.4 Prozent) doppelt so kräftig wuchsen wie die Importe (+ 2.2 Prozent). Durch das unterschiedliche Wachstumstempo vergrösserte sich der Überschuss in der Handelsbilanz binnen Jahresfrist um 1.2 Mrd. auf 6.9 Mrd. Franken, teilt das eidgenössische Finanzdepartement (EFD) mit.

     
 
Deutsch | Français

Abo Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Kennwort vergessen?

 

Monatsumfrage

Makler

Die Rolle der Makler in der beruflichen Vorsorge ist umstritten. Was finden Sie?


Makler verhelfen KMU zu idealen Lösungen, ihre Kosten sind angemessen Es braucht Makler, ihre Kosten sind aber intransparent und meist zu hoch Makler sollten direkt vom Arbeitgeber mit Honorar bezahlt werden, nicht aus Provisionen Makler sind überflüssig