Editorial

Kaspar Hohler

Die hässliche Schwester der Sicherheit ist die Angst. Angst ist ein Gefühl. Sie lässt sich nicht mit Zahlen oder rationalen Argumenten bezwingen. Wer Höhenangst hat, interessiert sich nicht dafür, dass die Hängebrücke über die Schlucht kaum ausgerechnet unter ihm nachgeben wird. Wer als Kind «Der weisse Hai» gesehen hat, wird das mulmige Gefühl beim Schwimmen im offenen Meer nie los, auch wenn er weiss, dass die Chance eines Haiangriffs praktisch gleich null ist. Und alle Berichte über die Unwahrscheinlichkeit, von einem Terroranschlag selber getroffen zu werden, können die Angst vor solchen Ereignissen nicht mindern.

Geschwister kommen bei aller Unterschiedlichkeit letztlich aus derselben Familie. Die schöne Schwester der Angst, die Sicherheit, ist auch ein Gefühl. In der ...

 

Editorial

Drum prüfe…

Gregor Gubser

… wer sich ewig bindet. Tatsächlich sollte der EWR, aus dem später die EU hervorging, einst verfeindete Staaten so zusammenhalten, dass ein friedliches und wirtschaftlich erfolgreiches Europa entsteht. Und zwar möglichst für die Ewigkeit. In mehreren Schritten wurde diese eingetragene Partnerschaft immer grösser und die Bande immer enger. Bereits im Jahr 1973 trat Grossbritannien – gleichzeitig mit Dänemark und Irland – dem Bündnis bei. An eine Trennung dachte damals niemand.

Weiter >


 

 

Aktuell

Kapitalbezüge: ASIP gegen Verbot

Der ASIP möchte an der Verpflichtung, auf Verlangen der versicherten Personeinen Viertel des BVG-Altersguthabens als einmalige Kapitalabfindung ausrichtenzu müssen, festhalten. Das gesetzlich vorgesehene Bezugsrecht sei inkeiner Weise ursächlich für die Sanierung der EL. Der ASIP lehnt daher dasvorgeschlagene Verbot der Kapitalbezüge im BVG (siehe Meldung zur ELunter Sozialversicherungen) ab.

IV: Bundesrat will nicht auf den Begriff «invalid» verzichten

Der Bundesrat will in der Gesetzgebung weiterhin den Begriff «invalid» verwenden. Er beantragt dem Parlament, eine Motion von EVP-Nationalrätin Marianne Streiff (BE) abzulehnen. Diese argumentiert, «invalid» bedeute «unwert» und sei diskriminierend. Der Bundesrat schreibt in seiner Antwort, die Einführung einer neuen Terminologie hätte zur Folge, dass die Bundesverfassung und zahlreiche Gesetze...

Konjunktur: Erholung prognostiziert

Die Schweizer Wirtschaft konnte in den vergangenen Quartalen wieder Tritt fassen. Der Brexit-Entscheid hat international zwar die Unsicherheit erhöht, jedoch blieben grössere Verwerfungen an den Finanzmärkten bislang aus. Die Expertengruppe des Bunds geht derzeit von einer Fortsetzung der moderaten Konjunkturerholung im Euroraum und in der übrigen Welt aus. Unter dieser Voraussetzung ist für die...

 
 
Deutsch | Français

Abo Login

Benutzeranmeldung

Um sich an der Website anzumelden folgen Sie bitte nachfolgendem Link:

 

Monatsumfrage

1e-Pläne

 

Ein erster Entwurf des BSV sieht vor, dass den Versicherten für Einkommen über rund 126900 Franken drei Anlagestrategien zur Auswahl angeboten werden dürfen (sogenannte 1e-Pläne). Was halten Sie davon?


Sinnvolle Grösse, mehr überfordert Versicherte Zu starke Beschränkung, maximal 10 sollten möglich sein Gar keine Beschränkung nötig, maximale Freiheit für Kassen und Versicherte