Workshop
In Form - informiert

Teaserbild In Form
 

Der zweitägige Workshop richtet sich an erfahrene Stiftungsräte, die ihre Fachkenntnisse auffrischen, aktuelle Fragen diskutieren und sich mit anderen Stiftungsräten austauschen wollen.

Programm

2 Tage inkl. Übernachtung
Dienstag: 09.00 – 17.35 Uhr, ab 19.00 Uhr Apéro und Nachtessen
Mittwoch: 8.00 – 16.30 Uhr

Kosten

1850.00 Franken
Sie haben den Workshop im letzten oder vorletzten Jahr bereits besucht und erhalten einen «Treue-Bonus»
1800.00 Franken

Spezialpreis für Abonnenten (Firma, Vorsorgeeinrichtung) der «Schweizer Personalvorsorge»
1800.00 Franken
Sie haben den Workshop im letzten oder vorletzten Jahr bereits besucht und erhalten einen «Treue-Bonus»
1750.00 Franken

Spezialpreis für Abonnenten mit persönlichem Stiftungsratsabonnement der «Schweizer Personalvorsorge»
1750.00 Franken
Sie haben den Workshop im letzten oder vorletzten Jahr bereits besucht und erhalten einen «Treue-Bonus»
1700.00 Franken

Die Preise versehen sich pro Person, inkl. Schulungsunterlagen, 1 Übernachtung im Einzelzimmer inkl. Frühstück und Nachtessen, 2 Mittagessen sowie die Pausenerfrischungen.

Besonderes

Das «Fachwörterbuch für die berufliche Vorsorge» und das Führungsdrehbuch der Stiftung Eigenverantwortung sind Teil der Schulungsunterlagen.

 

Nächste Durchführung

27./28. September 2016 in Brunnen


 

Weitere Informationen

finden Sie im Schulungsflyer.


 

Anmeldung

Sind Sie interessiert? Melden Sie sich per Onlineformular an.


 

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.


 

Partner

Wir danken dem PK-Netz 2. Säule und dem Schweizerischen Arbeitgeberverband für die Unterstützung.

 
 
Deutsch | Français

Abo Login

Benutzeranmeldung

Um sich an der Website anzumelden folgen Sie bitte nachfolgendem Link:

 

Monatsumfrage

Lebenserwartung

Die Grundlagen BVG 2015 haben den Trend einmal mehr bestätigt (siehe Maiausgabe der «Schweizer Personalvorsorge»): Die Lebenserwartung steigt weiterhin. Wie soll darauf reagiert werden?


Das Referenzalter erhöhen – wenn wir länger leben, können wir auch länger arbeiten Bevor das Referenzalter erhöht werden kann, müssen die Arbeitgeber beweisen, dass sie ältere Arbeitnehmer anstellen Das Referenzalter soll bei 65 bleiben – die Finanzierung der Altersleistungen kann angepasst werden