Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen

 

1. Säule

Bundesgesetz über die Alters- und Hinterlassenenversicherung
AHVG

Verordnung über die Alters- und Hinterlassenenversicherung
AHVV

Bundesgesetz über die Invalidenversicherung
IVG

Verordnung über die Invalidenversicherung
IVV 

Bundesgesetz über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung
ELG

Verordnung über die Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung
ELV


 

2. Säule

Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen und Invalidenvorsorge
BVG 

BVV 1, BVV 2 und ASV

Bundesgesetz über die Freizügigkeit in der beruflichen Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge
FZG

Verordnung über die Freizügigkeit in der beruflichen Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge
FZV

Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge
WEFV


 

Arbeitslosenversicherung

Bundesgesetz über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und die Insolvenzentschädigung 
AVIG

Verordnung über die obligatorische Arbeitslosenversicherung und die Insolvenzentschädigung 
AVIV


 

Krankenversicherung

Bundesgesetz über die Krankenversicherung
KVG

Verordnung über die Krankenversicherung
KVV

Verordnung des EDI über Leistungen in der obligatorischen Krankenpflege-versicherung
KLV


 

Unfallversicherung

Bundesgesetz über die Unfallversicherung
UVG

Verordnung über die Unfallversicherung
UVV


 

Download von der Internetsite des Bundes

Weitere Bundesgesetze und -verordnungen können im PDF-Format von der Internetsite des Bundes folgendermassen geladen werden:

  1. Bundessite admin.ch im Internet aufsuchen
  2. Sprache wählen
  3. «Bundesrecht» anklicken (befindet sich unter 3. Knopf in der Quernavigation)
  4. Name des Gesetzes bzw. der Verordnung, die Abkürzung (z.B. BVG) oder die SR-Nummer in die Suchmaschine eingeben
  5. für Download die PDF-Datei anklicken

Bundeswebsite (www.admin.ch)


 
Deutsch | Français

Abo Login

Benutzeranmeldung

Um sich an der Website anzumelden folgen Sie bitte nachfolgendem Link:

 

Monatsumfrage

Lebenserwartung

Die Grundlagen BVG 2015 haben den Trend einmal mehr bestätigt (siehe Maiausgabe der «Schweizer Personalvorsorge»): Die Lebenserwartung steigt weiterhin. Wie soll darauf reagiert werden?


Das Referenzalter erhöhen – wenn wir länger leben, können wir auch länger arbeiten Bevor das Referenzalter erhöht werden kann, müssen die Arbeitgeber beweisen, dass sie ältere Arbeitnehmer anstellen Das Referenzalter soll bei 65 bleiben – die Finanzierung der Altersleistungen kann angepasst werden